MEXIKANISCHE BITTERBALLEN

on

Zum Achtelfinalspiel Niederlande – Mexiko

Trikot-Fähnchen der beiden Mannschaften auf Bitterballen

Bitterballen sind ein beliebter Snack in Holland. Diese Fleisch-Kroketten werden typischerweise mit scharfem Senf gegessen. Wir haben uns für die Kombination mit einer erfrischenden Salsa Mexicana entschieden, um der deftigen Speise etwas Schärfe, Frische und Leichtigkeit zu verleihen. Trotzdem sind wir nach unseren ersten Fleischballen noch keine Bitterballen-Fans geworden. Wir müssen wohl dringend nach Holland reisen, um die Bitterballen echter Profis zu probieren.

BITTERBALLEN:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zutaten

  • 100g Butter
  • 150g Mehl
  • 7dl Fleischbouillon
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund frische Peterli
  • 400g Hackfleisch
  • Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • Sonnenblumen- oder Frittier-Öl

PANADE

Zutaten

  • Mehl
  • 1-2 Eier
  • Paniermehl

Zubereitung
Das Hackfleisch in etwas Butter oder Öl anbraten.
Mit Salz und Muskatnuss würzen – und das Fleisch bei Seite stellen.
Butter in einer Pfanne schmelzen.
Mehl hinzugeben und langsam zu einer dicken Mehlschwitze verrühren.
Bouillon gleichmässig einrühren, damit die Flüssigkeit gut aufgenommen wird.
Zwiebeln und Petersilie klein schneiden und mit dem Fleisch zur Masse geben.
Die Masse in einen Suppenteller giessen und für min. 2h im Kühlschrank fest werden lassen.
Aus jeweils einem Teelöffel Masse Bällchen formen und mit Mehl, Ei und Paniermehl panieren.
Das Frittier-Fett in der Fritteuse oder der Bratpfanne erhitzen.
Die Bitterballen portionenweise goldbraun frittieren.

Auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen und noch möglichst heiss servieren.

 

SALSA MEXICANA

Zutaten

  • 3-4 Fleischtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleiner Bund Koriander
  • ½ Limette
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
Tomaten, Zwiebeln und Koriander klein schneiden und in ein Schüsselchen geben.
Mit Limettensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.