SCHWEIZER SARMA

on

Zum WM-Gruppenspiel Serbien – Schweiz

Unsere Schweizer Nati trifft im zweiten Spiel auf Serbien. Wir haben uns für ein Gericht entschieden, welches sich  in fast allen Ländern des Balkans grosser Beliebtheit erfreut: Sarma – Kohlrouladen. Mit Kartoffeln und Bündnerfleisch eingeschweizert entsteht so ein passendes Rivalenschmaus-Gericht, welches wir euch hier gerne vorstellen.

Randnotiz: Natürlich haben wir auch Vegeta, welches im Original für das Gericht oft verwendet wird, durch die Schweizer Version Aromat ersetzt 🙂

«Schweizer Sarma»

Zutaten für 6-8 Personen

  • 1  Weisskohlkopf (vorgegoren)
  • 700g Hackfleisch
  • 450g Kartoffeln
  • 100g Bündnerfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauch-Zehen
  • Petersilie
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Aromat
  • 3  Lorbeerblätter
  • Für die Zwiebelschwitze: Zwiebel und Butter
  • Dazu: Brot

Zubereitung

Den vorgegorenen Weisskohlkopf (gibt es z.B. in grösseren Migros-Filialen) vom Strunk befreien, die einzelnen Blätter vorsichtig lösen und ordentlich mit Wasser spülen.

Für die Füllung Hackfleisch, klein geschnittene Kartoffeln, Bündnerfleisch und Zwiebeln, sowie gepresste Knoblauch-Zehen beigeben. Mit Petersilie, Pfeffer, Paprika und Aromat würzen und von Hand vermischen.

Nun werden die Weisskohlbätter mit der Masse gefüllt. Dazu zuerst die Verdickung des Stiels entfernen. Grössere Blätter können gleich halbiert werden. Etwas Füllung auf das Ende eines Blattes geben, einmal einrollen, eine Seite leicht einschlagen, fertig aufrollen und die offene Seite mit dem Finger in die Sarma drücken, damit ein kompaktes Päckchen entsteht. Mit den restlichen Blätter fortfahren bis die Füllung aufgebraucht ist.

Die übrigen Weisskohlblätter, sowie die abgeschnittenen Verdickungen kleinschneiden und auf den Boden einer grossen Pfanne geben. Die Sarmas dicht aneinander in der Pfanne schichten und mit einem umgedrehten Teller beschweren. Mit Wasser bedecken, 3 Lorbeerblätter dazugeben und aufkochen. Sobald das Wasser kocht, die Temperatur zurückstellen und das Ganze ca. 2h zugedeckt köcheln lassen.

Zwiebelringe schneiden und in Butter braten. Sarmas auf dem Teller anrichten, Zwiebelringe und etwas der zerlassenen Butter darüber geben, mit Brot servieren.

*Das Fussball-Brot wurde uns von „Eat the Ball“ zur Verfügung gestellt.

пријатно!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.