PORTUGIESISCHES CHÂTEAUBRIAND – FINALSCHMAUS 2016

on

Zum EM-Finale Portugal – Frankreich

EXKLUSIV GESPONSERT VON DANIEL HOLDENER (dankeschööön!)

Auf französische Frosch-Schenkel oder gestopfte Gänseleber haben wir – aus diversen Gründen – für diesen Finalschmaus verzichtet. Dafür haben wir ein edles Stück (Schweizer) Bio-Rindfleisch in ein traumhaftes Châteaubriand verwandelt – mit einer herrlichen Portwein-Saucenreduktion. Was erstmal aufwändig oder kompliziert klingt, ging uns spielend von der Hand. Dass ausgerechnet die Kartoffeln zur grössten Herausforderung werden könnten – damit hätten wir im Leben nicht gerechnet! (Mehr dazu seht ihr im Video)

Dies ist nun tatsächlich das letzte Rivalenschmaus-Rezept 2016. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Euch alle, die dieses Projekt auf wemakeit unterstützt haben – und natürlich auch an unsere grossartigen Weinprofis vom Salgescher Weinkeller in Hochdorf für die wunderbaren Tipps und die tolle Zusammenarbeit.

Wir würden uns riesig freuen, wenn ihr uns ein Feedback geben würdet, ob und wie euch unser Projekt RIVALENSCHMAUS gefallen hat…

PORTUGIESISCHES CHÂTEAUBRIAND

PORTWEIN-REDUKTION

Zutaten (für etwa 1-1,5dl Saucenreduktion)

  • 2-3dl Portwein
  • 2-3dl Aceto Balsamico
  • 4-5dl Wasser
  • ½ Zwiebel (mit 2 Nelken und einem Lorbeerblatt gespickt)
  • 1 mittelgrosses Rüebli
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Eine Handvoll frische Kräuter (Rosmarin, Salbei und Thymian)
  • 8 Wachholderbeeren
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Kalbsfond oder Bratensauce
  • Fleur de Sel, Schwarzer Pfeffer (allenfalls Fleischgewürz)

Zubereitung

Gespickte Zwiebel, geschälte und leicht angedrückte Knoblauchzehen und das halbierte Rüebli im Olivenöl kurz andünsten
Mit der Hälfte des Aceto Balsamico ablöschen (Achtung: Spritzer!!!)
1-2dl Portwein, die frischen Kräuter sowie die Wachholderbeeren hinzufügen und kurz aufkochen
Danach etwa 2-3dl Wasser dazugeben und die Sauce während ca. 1-2 Stunden bei mittlerer Hitze einkochen
Die Sauce durch ein Sieb giessen um Kräuter, Knoblauch etc. zu entfernen
Danach die Sauce zurück in die Pfanne geben
Etwas Kalbsfond oder Bratensauce, restliche Flüssigkeit (Wasser und Aceto Balsamico) einen grossen „Gutsch“ Portwein dazu geben und die Sauce reduzieren – bis sie leicht caramelisiert

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren
(oder vom Herd nehmen und kurz vor dem Servieren allenfalls mit etwas Wasser nochmals aufwärmen)

NIEDERGEGARTES RINDSFILET

Zutaten (für 4 Personen)

  • 600-800g Rindsfilet am Stück
  • Butter
  • Olivenöl
  • Fleur de Sel
  • Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Rindsfilet spätestens 1 Stunde vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen (Zimmertemperatur)
Den Ofen auf 80°C vorwärmen (und dazu am besten gleich auch eine geeignete Platte oder Schale für das Fleisch)
In einer Bratpfanne etwas Butter und Olivenöl erhitzen und das Filetstück während ca. 5 Minuten rundherum anbraten
Auf die vorgewärmte Platte legen und mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen
Fleischthermometer an der dicksten Stelle hineinstecken und im Ofen während ca. 90 Minuten niedergaren
Bei einer Kerntemperatur von 55°C ist das Fleisch à point
(Ofentüre sollte zwischendurch nicht geöffnet werden)

BEILAGEN

Zutaten

  • 4 grosse Kartoffeln
  • etwas Mehl
  • 1 Aubergine
  • 4-8 kleine Frühlingszwiebeln
  • 8-12 Cherrytomaten
  • eine Handvoll Kefen
  • ein kleiner Zweig Rosmarin
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • ca. 4dl hitzebeständiges Öl zum Frittieren (z.B. Sonnenblumenöl)
  • etwas Olivenöl
  • Fleur de Sel (ev. Bouillon)

Zubereitung

Kartoffelnester

Kartoffeln schälen und in feine Streifen schneiden
Mit etwas Mehl bestäuben, und als kleine, locker geformte Nester im heissen Öl frittieren
Die knusprigen Kartoffelnester auf ein Küchenpapier geben und mit Fleur de Sel würzen

Mediterranes Gemüse

Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen
Rosmarinzweig und die ungeschälten, leicht angedrückten Knoblauzehen dazugeben
Tomaten, halbierte Frühlingszwiebeln und Auberginenstreifen kurz darin anbraten
Mit Fleur de Sel würzen und beiseite stellen

Etwas Zwiebelgrün in dünne Ringe schneiden
Zusammen mit den Kefen in die noch warme Bratpfanne geben
Etwas Wasser dazugeben, mit Fleur de Sel oder Bouillon würzen und ca. 5 Minuten köcheln lassen

„BOM APETITE!“ & „BON APPETIT“

Hier unser Serviervorschlag:

SPONSORED CONTENT:

Dazu empfiehlt unser Weinprofi:

CARTA TINTO

Zum finalen Gaumenschmaus servieren wir nochmals einen
Portugiesen. Dieser Rote ist eine starke „Mannschaftsleistung“
aus Terroir, Wein- und Traubengut. In unserem Finale sind am
Ende beide die Gewinner: Die Kulinarik und der Wein!

Wein Informationen als PDF herunterladen

Weitere feine Tropfen aus den Ländern der Finalisten finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.