SCHWEIZER BALEADAS

on

Zum Gruppenspiel Honduras – Schweiz

Trikot-Fähnchen der beiden Mannschaften auf Baleada

Baleada ist ein beliebtes Gericht in Honduras, welches – wenn die Überlieferungen stimmen – einen eher traurigen Ursprung hat (span. «baleada» = «angeschossene»). «Schüsse» wünschen wir uns heute auch – aber nur auf dem Fussballfeld. Am liebsten treffsichere von unserer Schweizer Nati.
In Honduras werden die Weizentortillas vorzugsweise mit Bohnenmus gefüllt. Wir haben uns für den heutigen Schnellimbiss eine tolle Alternative ausgedacht und hoffen, dass sie Euch genauso gut schmeckt wie uns.

In diesem Sinne: «HOPP SCHWIIZ!»

Zutaten für schweizer Baleadas

Zutaten

  • Weizentortillas
  • Emmentaler-Käse
  • Landjäger
  • Avocado
  • Zwiebeln
  • Tomaten
  • Salat
  • Creme fraîche oder Sauerrahm
  • Zitrone
  • Salz, Cayenne-Pfeffer

Zubereitung
Backofen auf 140ºGrad vorheizen
Avocado, Tomaten und Zwiebeln klein schneiden und pürieren.
Mit Salz, Cayenne-Pfeffer und Zitrone abschmecken und beiseite stellen.
Emmentaler-Käse in Späne schneiden (am besten mit einer Rösti-Raffel)
Salat in feine Streifen schneiden
Tomatenscheiben vorbereiten
Landjäger in Würfeli oder Streifen schneiden und in einer Bratpfanne anbraten bis das Fleisch schön knusprig ist.
Fleisch herausnehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
Nun die Weizentortillas auf ein Backblech legen. Jeweils eine Hälfte mit Landjäger-Würfeli und Emmentaler-Käse belegen und die Tortilla falten.
Die Baleadas mit Wasser befeuchten und während ca. 5-10 Minuten im Ofen aufwärmen (bis der Käse schmilzt)
Danach die Tortillas wieder öffnen: mit Avocado-Mus, Tomaten, Salat, Creme fraîche (oder Sauerrahm) füllen.

Wieder zuklappen – und geniessen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.