CERVELAT ECUADORIANISCH

on

Zum Gruppenspiel Schweiz – Ecuador

Trikot-Fähnchen der beiden Mannschaften in grillierter Cervelat

Während die Schweizer Nati heute in vermutlich brütender Mittagshitze ihren ersten Ernstkampf an der WM bestreitet, werden in der Heimat rechtzeitig zum Znacht wohl auf dem einen oder anderen Grill Cervelats brutzeln. Zur gleichen Zeit wird in Ecuador gerade das Mittagsessen zubereitet, und einige Ecuadorianer(innen) werden vermutlich gerade mit Chilischneiden beschäftigt sein. Denn die Aji (scharfe Chili-Sauce) darf in Ecuador praktisch zu keiner Mahlzeit fehlen. Wir empfehlen in unserem heutigen Rezept eine Kombination aus beiden Ländern und sagen: Achtung scharf!

ECUADORIANISCHE AJI (Chili-Sauce)

Zutaten

  • 2 mittelgrosse Chilis
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Tomaten
  • Zitronensaft
  • 1EL Salz
  • Wasser

Zubereitung
Die Zwiebel schälen, einen kleinen Teil davon fein hacken und beiseite stellen. Den Rest etwas gröber hacken, in einem Mixbecher mit Salz bestreuen und 5min ziehen lassen. Danach mit kochendem Wasser bedecken und 10min stehen lassen. In der Zwischenzeit die Chilis entkernen, waschen und wiederum einen kleinen Teil sehr fein hacken und beiseite stellen, den Rest grob hacken. Die Tomaten waschen, entkernen, wiederum einen Teil fein hacken und den Rest grob hacken. Nun das Wasser abschütten, die grob gehackten Tomaten und Chilis beigeben und mit dem Stabmixer pürieren. Zum Schluss die feingehackten Zwiebeln, Tomaten und Chilis beigeben und die Aji mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Zum Cervelat anstelle von Senf, Ketchup oder anderen Saucen mal Aji servieren; das sorgt für ein echt scharfes Geschmackserlebnis!

Und jetzt: «Hopp Schwiiz!!!»

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.